Die Forscher aus Hamburg koppelten die Eiweiße an winzige Nanopartikel, wie sie beispielsweise in Sonnenmilch enthalten sind. "Die Leber nimmt solche Partikel auf und präsentiert sie dem Immunsystem", beschreibt Jörg Heeren das Prinzip. Die gewünschte Folge: Das System lernt um.

     Autoimmunkranken Mäusen, die als Modell für die Multiple Sklerose dienen, haben die Wissenschaftler die Kombi-Partikel bereits verabreicht. Die Krankheitszeichen gingen deutlich zurück. "Doktor Leber" hatte die aus den Fugen gerate Immunabwehr beruhigt. Voraussichtlich 2018 wird das neue Medikament am Menschen getestet. 

      

 

Auszug aus "Die Fabrik des Lebens", Focus 47/17